2. Registrierungen von Ausländern und deutschen Verfolgten durch öffentliche Einrichtungen, Versicherungen und Firmen (1939 - 1947)

Die Teilbestände dieser Gruppe umfassen Nachweise über den überwiegend zwangsweisen Aufenthalt von Personen nichtdeutscher Staatsangehörigkeit und Staatenlosen, in geringem Umfang auch deutscher Juden in dem Gebiet des Deutschen Reichs und in den von Deutschland besetzten Gebieten, ausgenommen jener Personen die inhaftiert (siehe Hauptgruppe 1) oder als Displaced Persons registriert waren (siehe Hauptgruppe 3).

Online verfügbare Teilbestände

  • Die Bestände sind im Archiv einsehbar.